Facebook YouTube Instagram
Wir Gastfreunde

Zusatzqualifikation Hotelmanagement

Wer sich als Hotelfachmann/-frau ausbilden lassen möchte, kann gleichzeitig die Zusatzqualifikation Hotelmanagement absolvieren. Zusatzqualifikationen schaffen die Möglichkeit, schon während der Ausbildung den Grundstein für die weitere Karriere zu legen.
Voraussetzungen:
  • Anstreben einer Ausbildung zum/zur Hotelfachmann/-frau
  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • großes persönliches Engagement
Wer sich für die Zusatzqualifikation entscheidet...
  • erhält die Berufsbezeichnung: Hotelfachmann/-frau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement
  • kann nur im Herbst mit der Ausbildung starten → Abschlussprüfung zum Sommertermin
  • hat an der Landesberufsschule kein Deutsch-, Gemeinschaftskunde- und Religionsunterricht, dafür Management im Gastgewerbe, z. B. Personalwesen, Buchhaltung, EDV, Recht und berufsbezogene Fremdsprachen (Englisch, Französisch und Spanisch) 
  • hat zwei Abschlussprüfungen:
    1. reguläre IHK Abschlussprüfung mit Gehilfenbrief
    2. schriftliche und praktische Zusatzprüfung (IHK)
Alle Infos zur Zusatzqualifikation Hotelmanagement gibt’s hier:
www.landesberufsschule.de.

Die Zusatzqualifikation ist an allen vier Landesberufsschulen möglich:

Unser Tipp aus der Praxis

Eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Zusatzqualifikation (Küchen- und Servicemanagement oder Hotelmanagement) und mindestens zwei Jahren Berufserfahrung ermöglicht nach bestandener Aufnahmeprüfung den direkten Einstieg in das zweite Studienjahr an der Hotelfachschule Heidelberg. Nach nur einem Jahr kann dann der Abschluss "staatlich geprüfte(r) Hotelbetriebswirt(in)" erlangt werden.