Facebook YouTube Instagram
Wir Gastfreunde

Ins Berufsleben starten

...mit einem Ausbildungsvertrag:
Der Ausbilder und Du schließen einen Ausbildungsvertrag ab. Der Ausbildungsvertrag wird vom Auszubildenden (bei unter 18-Jährigen zusätzlich von den Eltern) und dem Ausbilder unterschrieben.

Keine Sorge, die Ausbildungsverträge sind Musterverträge von den Industrie- und Handelskammern (IHK), und nach Vertragsunterzeichnung schickt der Ausbilder den Vertrag zur Prüfung und Eintragung an die IHK. Du bekommst eine Kopie des Vertrags.
 
Folgende Elemente sind im Ausbildungsvertrag geregelt: 
  • Ausbildungsberuf
  • Beginn und Dauer der Ausbildung
  • Sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung (Festlegung, wann welcher Inhalt während der Ausbildung vermittelt werden muss)
  • Ergänzende Ausbildungsinhalte
  • Dauer der Probezeit
  • Zahlung und Höhe der Ausbildungsvergütung
  • Dauer des Urlaubs
  • Kündigung
 
 

Gut zu wissen – wer macht was?

Neben den Ausbildungsbetrieben und den Berufsschulen im Land gibt es noch weitere Institutionen, die Aufgaben im Bereich der Berufsausbildung wahrnehmen. Wenn Probleme oder Fragen aufkommen, ist es gut zu wissen, an wen man sich wenden kann.
  • prüft, ob Ausbildungsbetrieb und Ausbilder geeignet sind
  • ändert, löscht und trägt Ausbildungsverträge ein
  • führt Zwischen- und Abschlussprüfungen durch
  • kümmert sich um die rechtlichen Regelungen rund um die Ausbildung, z.B. Ausbildungsvertrag und Berichtsheft oder Anrechnung von Vorkenntnissen auf die Ausbildungszeit
  • berät Azubis und Betriebe, z. B. beim Berufswechsel von Auszubildenden, Einrichtung von Ausbildungsplätzen
  • bietet eine Lehrstellenbörse an
  • es gibt 12 IHKs auf regionaler Ebene www.bw.ihk.de
  • hier geht’s zur Dachorganisation der IHKs bundesweit: www.dihk.de
  • setzt sich aktiv für die Interessen der Arbeitgeber in Hotellerie & Gastronomie ein
  • betreibt politische Lobbyarbeit und verhandelt Tarifverträge
  • fördert den Nachwuchs, z. B. mit der Kampagne „Wir Gastfreunde“
  • informiert und berät Mitglieder, Azubis und Interessierte
  • bietet Seminare für Azubis, Ausbilder, Unternehmer und Mitarbeiter an: www.dehoga-akademie.de
  • hier geht’s zum DEHOGA Baden-Württemberg: www.dehogabw.de
  • setzt sich für Interessen der Arbeitnehmer ein und verhandelt Tarifverträge
  • berät und informiert zur Arbeits- und Berufswelt
  • bietet Berufsberatung im Berufsinformationszentrum (BIZ) an
  • vermittelt freie Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • ist zuständig für Anträge auf finanzielle Hilfe: www.arbeitsagentur.de
  • unterstützt Dich, wenn Du Nachhilfe brauchst